Wettbewerbe zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Konzept Work & LifeLinksKaleidoskop

Bayerischer Frauenförderpreis 2002

Dokumentation zum Bayerischen Frauenförderpreis 2002 (click! auf Bild)

Im Jahr 2002 wurde der Bayerische Frauenförderpreis zum fünften Mal vergeben. 
Ausgezeichnet wurden im Rahmen diese Wettbewerbes Erfolgsmodelle einer frauen- und familiengerechten Arbeitswelt. Gesucht wurden Betriebe, die mit guten Ideen, originellen und phantasievollen Lösungen, Engagement und Kreativität die Chancengleichheit von Frauen und Männern fördern, z. B. durch

• frauenfördernde Personalentwicklungsmaßnahmen
• gezielte Fördermaßnahmen für weibliche Auszubildende
• das Angebot von innovativen Arbeitsformen
• Maßnahmen zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Erwerbstätigkeit
• besondere Modelle zur Gestaltung einer frauen- und familiengerechten Arbeitswelt. 

m plus m erhielt im Rahmen des Wettbewerbes Anerkennung und Urkunde für Maßnahmen zur Verbesserung der Chancengleichheit von Frauen und Männern im Unternehmen. Besonders anerkannt wurden: 

• Großes Engagement in der Aus- und Weiterbildung von Frauen 
• Individuelle Maßnahmen zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Erwerbstätigkeit 
• Flexible Kinderbetreuung 

 

Der familienfreundliche Betrieb 2000: Neue Chancen für Frauen und Männer

Dokumentation zum Wettbewerb im Jahr 2000 (Click!)

Nachdem wir im Jahr 1999 unsere betriebliche Kinderbetreuung (die 'ememchen') eingeführt hatten, haben wir alle bis dahin eingeführten Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf in einer Konzeption zusammengeführt.

Etwa zeitgleich erfolgte zum zweiten Mal die Ausschreibung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend für den Wettbewerb "Der familienfreundliche Betrieb 2000: Neue Chancen für Frauen und Männer". Schwerpunktthemen waren dabei die Väterförderung und Telearbeit. Zusammen mit anderen Unternehmen wurden wir für unsere Konzeption auf der Expo 2000 in Hannover von Bundesfamilienministerin Bergmann und Bundeswirtschaftsminister Müller ausgezeichnet.

Textauszug aus der Dokumentation: "Das Unternehmen im Bereich der Verkaufsförderung (Werbeartikel) setzt mit hohem persönlichen Engagement und Erfolg einen innovativen Ansatz um, der getragen ist von Transparenz, Gleichberechtigung und Mitbestimmung. Der Erfolg zeigt, dass es auch in dieser Branche möglich ist, einen qualifizierten, entwicklungsfähigen Arbeitsplatz mit Familie und persönlichen Freiheiten zu vereinbaren."