Martina von Truchsess - IT Service, Grafik und Design

Mein Lieblingsessen

Neapolitanische Pizza mit frischen Tomaten, Rucola und Parmiggiano-Stückchen

 

Teig: siehe Ralf Ch. Meier

Rezepte

Ravioli Capresi

Ravioli capresi ist ein typisches Gericht von Capri. Selbstgemachter Teig, gefüllt mit verschiedenen Käsesorten und serviert mit einer frischen Tomatensauce, schmeckt Erwachsenen genau so gut wie Kindern (Haribo-konkurrenz-tauglich).

Man kann sie natürlich auch mit Butter und Salbei servieren, darüber gibt es immer wieder unterschiedliche Meinungen wie es denn nun besser schmeckt. Ich persönlich mags lieber mit Tomatensauce!

Zutaten für 4 Personen:

Nudelteig:

500 Gr. Mehl
2 Esslöffel Olivenöl Extravergine
1/2 Liter kochendes Wasser
Etwas Salz

Füllung:

300 Gr. geriebener Caciotta di Capri (frischer Ziegenkäse)
2 Eier
200 Gr. frisch geriebener Parmiggiano Reggiano

Dazu:

frische Tomatensauce
frisch geriebener Parmiggiano Reggiano
frisches Basilikum

Natürlich kann man die Ravioli auch mit anderen Zutaten füllen, ich nehme häufig Pecorino Romano und Ricotta zu Hilfe, wenn kein Caciotta zu finden ist.

Zubereitung:

In einer großen Schüssel Mehl, Olivenöl und eine Prise Salz geben und mit dem kochenden Wasser nach und nach zu einem weichen, nicht klebrigen Teig verkneten.
In einer zweiten Schüssel die Eier mit den anderen Zutaten gut verrühren.
Mit einem Nudelholz auf bemehltem Untergrund den Teig portionsweise dünn ausrollen. Mit Hilfe eines Teelöffels die Füllung in gleichmäßigen Abständen auf der einen Hälfte des Teigs aufhäufeln , dann die andere Hälfte des Teigs darüber klappen und mit einem schmalen Glas ausstechen (Ravioliausstecher geht natürlich auch!).

Die Raviolis nach Fertigstellung in leicht kochendem, gesalzenem Wasser einige Minuten kochen, abschöpfen und mit der Tomatensauce, frisch geriebenem Parmiggiano und ein paar frischen Basilikumblättern zur Dekoration servieren. 

 

Mein Lieblingsbuch

Alle Bücher die einen zum Lachen bringen!

"Alle Welt hat zu tun" von Christian Bobin. Ein wunderschönes Buch, in das man immer wieder einfach so reinlesen kann, auch mittendrin. 5 Minuten, 10 Minuten, eine ganze Stunde, es ist jedesmal wie sanft auf Schmetterlingsflügeln getragen werden...

Mein Lieblingsfilm

Das Dschungelbuch von Walt Disney und
MAMMA MIA, das ist so ein schöner, alberner, melanchonischer, lustiger Film, ich könnte ihn ständig anschauen und die Lieder von ABBA find ich plötzlich auch gut!

Was ich mal werden wollte

Nachrichtensprecherin und Programmansagerin (daran (und nur daran) erkennt man, dass ich schon etwas älter bin, Programmansagerinnen gibts nämlich leider schon lange nicht mehr!)